Rinderbrühe

Zutaten

1,5 Kilo Rinderknochen
1 Kg Rind, Suppenfleisch
2 Karotten
4 Zwiebeln
1 Lauchstange
1/5 Sellerieknolle
4 Lorbeerblätter
4 Nelken
1 TL schwarze Pfefferkörner

Zubereitung

Brühe aus Rindfleisch- und Knochen

1: Rinderknochen und Fleisch in einen großen Topf mit kaltem Wasser nur knapp bedecken und einmal aufkochen. Alles durch ein Sieb lassen und erneut mit kaltem Wasser und 1 EL Salz auffüllen.
Diesmal sollte das Wasser ca. 10 cm über den Knochen sein.
2: Einmal aufkochen, den aufsteigenden Schaum abschöpfen und entsorgen. Temperatur runterschalten, es sollte nicht mehr kochen aber trotzdem „fast“ kochen. Eine Stunde „fast“ kochen. Ca. 1 Liter heißes Wasser nachfüllen.
3: Karotten, Sellerieknolle, Lauch und Zwiebeln in grobe Stücke schneiden. Die Karotten muss man nicht schälen, die Zwiebeln und Sellerieknolle schon. Lauchstücke kurz abspülen, Erde ist oft zwischen den Blättern versteckt. Alles in den Topf geben, auch alle Gewürze und nochmals ca. 2 Stunden „fast“ kochen.
4: Alles durch ein Sieb lassen und mit Salz abschmecken.

Tipp: Es lohnt sich eine große Menge auf Vorrat zu kochen. Brühe lässt sich prima einfrieren, am besten vorportioniert. So wird die nächste Suppe gleich viel geschmackvoller.

Zur Übersicht aller Rezepte